Riffkeramik

 

DER UMWELT ZULIEBE.


Noch relativ neu in der Meerwasseraquaristik ist die sogenannte Riffkeramik als Alternative zu lebenden Steinen. Durch die stetige Verbesserung der Herstellungstechnik sowie die Möglichkeit der Zugabe von Bakterien um das tote Gestein rasch zum Leben zu erwecken, etabliert sich die Riffkeramik in der Meerwasseraquaristik immer mehr. Ganz entscheidend ist hier jedoch der Hersteller.

Alles künstlich Erzeugte gibt zum Teil gefährliche Schadstoffe in das Wasser ab. Oft haben die Hersteller zu wenig Erfahrung und legen lediglich Wert auf die Optik. Auch Langzeittest und Wasseranalysen der Keramikbecken bleiben oft aus. Bitte informieren Sie sich daher vorab ausreichend zum Beispiel in verschiedensten Foren und lesen Sie Erfahrungsberichte einzelner Hersteller.

Auch wir beraten Sie gerne rund um das Thema Riffkeramik und bieten Ihnen erfolgreich getestete und mitentwickelte Keramik in verschiedensten Größen an.
 

Qualitativ hochwertige Riffkeramik hat folgende Vorteile:
 
  • gute Durchströmung des Aquariums
  • sehr lockerer Riffaufbau möglich 
  • keine „toten“ Zonen
  • Abdeckung von Ablaufschächten oder Strömungspumpen möglich 
  • viele Stellflächen für Korallen
  • verschiedenste Formationen (Rückwände, Felsen, Höhlen, Türme, Brücken etc.)
  • schont die natürlichen Ressourcen
  • keine unerwünschten Gäste (Glasrose, Borstenwurm, Krebs…)
 

Die Riffkeramik ist beim Einsetzen „tot“, das heißt wichtige Bakterien und Kleinstlebewesen, Algen und Schwämme müssen erst entstehen und sich ansiedeln. Dies braucht erstmal ein wenig Zeit. Die Keramik durchlebt auch eine deutlich sichtbare Entwicklung. Von hell über braun bis hin zu grün: Erst im Anschluss kommen die beliebten Kalkrotalgen. Diese positive Entwicklung schafft das Aquarium jedoch nur durch die Zugabe von „Starter Bakterien“ sowie den richtigen „Alltaghelferchen“, die das Aquarium bereits im frühen Stadium pflegen.

Eine gute Alternative stellt auch eine Kombination von Riffkeramik und lebenden Steinen sowie Real Reef Rock dar. Dabei können zum Beispiel die Rückwand oder Ablaufschächte mit Riffkeramik modelliert werden. Farblich unterscheidet sich die Riffkeramik von den lebenden Steinen bald nicht mehr. Sie werden sehen, wie schnell die Riffkeramik zum Leben erwacht.

Auch kommt es darauf an, wer sich später in Ihrem Aquarium wohl fühlen soll. Wir helfen gerne bei der Entscheidung, ob Riffkeramik/Real Reef Rock oder lebende Steine.
 

 

Riffkeramik vorher:
Ein "luftiger" und filigraner Riffaufbau ermöglicht die Riffkeramik. Im Bild unser Showbecken zu 100% Riffkeramik. Zu besichtigen bei uns in Pfaffing

 

Riffkeramik und lebende Steine:
Für die Verdeckung des Ablaufschachtes ist Riffkeramik ideal. In Kombination hierzu lebende Steine. In Kürze wird man keinen Unterschied mehr feststellen.

 

Riffkeramik nachher:
Gutbesiedelte Riffkeramik nach relativ kurzer Zeit. Im Vergleich mit lebenden Steinen erkennt man fast keinen Unterschied mehr.